Willkommen an der W.i.R.

- Städtische Wirtschaftsschule im Röthelheimpark Erlangen -

Liebe Besucher,

 

ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Wirtschaftsschule. Auf unserer Homepage möchten wir Sie nicht nur über Aktuelles informieren, sondern Ihnen auch praktische Hinweise und einen Einblick in unser vielfältiges Schulleben geben. Einen kleinen Vorgeschmack finden Sie auf unserem digitalen Infoportal sowie in unserem von Schülern eigens gestalteten Imagefilm.   OStD Gerald Wölfel


- Absoluter Neueinstieg bei maximaler Flexibilität -

 

Alle nötigen Unterlagen zur Anmeldung für das kommende Schuljahr 2022/23 sind online verfügbar!

 

 

Hier geht es zu allen INFORMATIONEN und dem ANMELDEPORTAL!



W.i.R. präsentieren unseren brandheißen Imagefilm! Music by Nikki mit dem Beat.


BIT 2022

 

Am Freitag, denn 13. Mai 2022, findet unser alljährlicher Berufsinformationstag statt. Alle nötigen Informationen, eine Liste der teilnehmenden Unternehmen sowie einen Raumplan finden Sie hier.


W. i. R. engagieren uns als Schule gegen den Hunger!

 

Für die meisten unserer Schülerinnen und Schüler gestaltet sich der Schultag am 12.07.2022 anders als gewohnt: Sie nehmen am weltweiten Schulprojekt „Schulen gegen den Hunger“ teil und engagieren sich dabei sportlich gegen den Hunger. Das Projekt, das von der humanitären und entwicklungspolitischen Organisation „Aktion gegen den Hunger“ koordiniert wird, findet jedes Jahr an über tausend Schulen auf der ganzen Welt statt.

 

Die Spenden, die bei dem Sponsorenlauf zusammenkommen, unterstützen die lebensrettende Arbeit der Organisation weltweit. Mehr zu diesem spannenden Thema erfahren Sie auf unserer Unterseite.


W.i.R. gegen Gewalt

 

W.i.R. setzen uns immer schon aktiv gegen Gewalt - nicht nur an Schulen - ein und freuen uns, ein Gewaltpräventionsprojekt für die Jahrgangsstufe 9, die zweistufigen 10. Klassen sowie für die Integrationsklasse ankündigen zu können. Schwerpunkt des Projekts wird die Sensibilisierung gegenüber häuslicher und sexualisierter Gewalt sein.

 

Weitere Informationen zu diesem wichtigen Projekt finden sie auf dieser Unterseite.


W.i.R. helfen!

 

Die Ereignisse in der Ukraine lassen auch uns nicht aus ihrem Bann. Daher haben W.i.R. beschlossen uns solidarisch zu zeigen und den aus dem Kriegsgebiet flüchtenden Menschen zu helfen. 

 

Aus diesem Grund sammeln W.i.R. in der Zeit vom 10.03. - 16.03.2022 Sachspenden, die W.i.R. unter Garantie an die betroffenen Menschen weiterleiten werden. Es werden dringend benötigt:

  • dicke Socken und neuwertige Unterwäsche
  • Mützen
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Windeln
  • Zahnbürsten, Zahnpasta
  • Shampoo, Seife, Duschgel
  • Babynahrung in Gläsern
  • energiereiche Lebensmittel wie Müsliriegel, Trockenfrüchte, etc.
  • Zwieback, Reiswaffeln, etc.

Geben Sie die Waren einfach Ihrem Kind mit in die Schule, dort wird alles an einem zentralen Ort gesammelt. W.i.R. - und viel mehr noch die Flüchtenden - freuen uns über jede Spende. Aus organisatorischen Gründen möchten W.i.R. an dieser Stelle darauf hinweisen, dass W.i.R nur Sachspenden aus der Schulfamilie entgegennehmen können.

 

Vielen Dank an alle, die den Menschen in dieser Notlage helfen!


Vortrag zum Thema Essstörungen

 

Essstörungen zählen zu den häufigsten psychosomatischen Erkrankungen. Sie treten vor allem bei jungen Frauen auf, zunehmend sind aber auch Männer betroffen. Die Grenze zwischen gesundem und krankhaftem Essverhalten ist oft fließend. Damit die Erkrankung nicht chronisch wird, ist es wichtig, so früh wie möglich therapeutische Begleitung aufzusuchen. Vom Zeitpunkt des Ausbruchs der Essstörung bis zur tatsächlichen Inanspruchnahme von professioneller Hilfe vergehen durchschnittlich 5 bis 6 Jahre. Wenn also bereits Jugendliche kurz nach Ausbruch der Erkrankung Hilfe bekämen, wäre die vollständige Ausprägung der Essstörung unterbrechbar.

 

Im Rahmen der Suchtprävention kam deshalb am 9. Februar 2022 Frau Dr. med. Christine Allwang, Fachärztin und leitende Oberärztin für Psychosomatik am Klinikum rechts der Isar der TU München, an die W.i.R. Sie klärte zusammen mit Frau Kesting und Frau Elster alle 8. Klassen zum wichtigen Thema „Prävention von Essstörungen“ auf. Der Vortrag schuf ein Bewusstsein für die Erkrankung und klärte über die verschiedenen Arten von Essstörungen auf.


W.i.R. sind sicher, durch den Besuch von Frau Dr. Allwang einen wichtigen Beitrag im Sinne der Aufklärung geleistet zu haben und hoffen, dass unsere Schüler:innen von einer Essstörung verschont bleiben.


W.i.R. ernähren uns gesund!

 

Bepackt mit vollwertigen Lebensmitteln besuchte uns am 01.02.2022 die Erlanger Gesundheitsberaterin Karin Depner im Rahmen des Qualifikationsfachs „Gesunde Ernährung“.

Frau Depner führte kurz in die Ernährungslehre ein und erörterte mit den Schüler:innen die Auswirkungen von zu viel Industriezucker und Weißmehl auf unsere Gesundheit.

 

Ihre theoretischen Kenntnisse durften die Schüler:innen natürlich auch praktisch umsetzen: So schroteten wir ganze Dinkelkörner zu Mehl und Flocken, um daraus frische Brötchen mit verschiedenen vegetarischen Aufstrichen und ein Frischkornmüsli mit Obst zuzubereiten. Passend dazu ein Power-Heißgetränk aus Ingwer, Kurkuma, Zitrone und Honig - so kommen W.i.R. gesund durch die Wintermonate!


Wiederbelebungsübungen

 

Das Qualifikationsfach „Erste Hilfe“ hat unter fachkundiger Anleitung von Frau Elster die Wiederbelebung mit Herz-Lungen-Massage und mittels automatischem Defibrillator geübt. W.i.R. können so im Notfall lebensrettende Maßnahmen ergreifen und die Arbeit der Rettungskräfte unterstützen!


InnoTruck an der W.i.R.

 

W.i.R. konnten vor Kurzem ein ganz besonderes Erlebnis direkt auf unserem Parkplatz anbieten: den InnoTruck! Unsere Schüler:innen setzten sich mit modernen Zukunftstechnologien auseinander, hörten Vorträgen über z.B.autonomes Fahren zu oder programmierten einen Roboter. Ein überragendes Erlebnis, das W.i.R. gerne jederzeit wieder bei uns begrüßen. Dankeschön!


„Woche der Achtsamkeit“ an der W.i.R.

 

In der Woche vom 18.10. bis zum 22.10.2021 fand die Woche der Achtsamkeit an der W.i.R. statt. Mit verschiedenen Angeboten sollten die Schülerinnen und Schüler einen ersten Kontakt mit dieser Grundhaltung erlangen. Die positive Wirkung einer achtsamen Lebensführung auf Lebensfreude und Zufriedenheit ist wissenschaftlich belegt. Achtsamkeit bedeutet, gedanklich - ohne Bewertungen - im Hier und Jetzt zu sein; für die meisten Menschen kein Normalzustand. Dazu wurden etwa ein „Raum der Stille“ eingerichtet, Meditationsangebote gemacht und das Thema im Unterricht integriert. Achtsamkeitskarten, Tees mit Kräutern aus dem Schulgarten und das „Glückskreuz“ im Eingangsbereich sollten weitere kleine Akzente setzen.

Ältere Meldungen finden Sie im News-Archiv.